Feuerwehr Innerthal

Am 19. November 1933 um 14.00 Uhr wurde die Feuerwehr Innerthal im Restaurant Post gegründet. Erster Sitzungsleiter und zugleich erster Kommandant war Peter Mächler-Kälin.

1936   Kauf einer Feuerwehrleiter mit Wagen.
1937besuchten zwei Feuerwehrleute einen Geräteführer-Kurs in Einsiedeln
1938wurde dem Gemeinderat der Antrag gestellt, eine Pumpe anzuschaffen. Demzufolge kaufte Innerthal eine Vorführpumpe, welche eine Leistung von 600 Litern in der Minute erbrachte und ein Gewicht von 135 kg aufwies. Die Kosten beliefen sich auf 2'500 Franken. Der Neupreis dieser Pumpe wäre 4'000 Franken gewesen.
1952Im Winter dieses Jahres ging eine Lawine im Blattli nieder. Das Restaurat Oberhof wurde dabei verschüttet, so dass die Feuerwehrleute die Leute evakuieren mussten.
1961brach ein Brand im Angestelltenhaus des Restaurants Stausee, dem heutigen Fischereibüro, aus.
1963ist das Bürgerheim in Innerthal ganz niedergebrannt. Ein Bewohner kam bei diesem Brand im Treppenhaus ums Leben. Heute steht an diesem Platz das Vier-Familienhaus Sonnenheim.
1969brannte auf der Alp Bärlaueli die Hütte. Das Feuer griff über den Lattenhag zum Stall hinüber. Drei Feuerwehrleute eilten zu Fuss vom Dorf aus zur Brandstelle. Sie waren sehr schnell zur Stelle, schlugen den Lattenhag nieder, und konnten dadurch den Stall halten.
1976

brannte die Küche im "untern Heuboden". Bei der Hektik dieses Einsatzes gab die erste Pumpe ihren Geist auf. Die Pumpe war zu diesem Zeitpunkt allerdings bereits 40-jähig. Danach kaufte die Gemeinde eine neue Motorspritze, welche heute noch in Betrieb ist.

1936 Präsentation der Leiter (in Sonntagskleidung)

1993   Anschaffung des ersten gemeindeeigenen Feuerwehrautos.
1999Im Dezember brannte es in der Sägerei. Mit gezieltem Einsatz konnten die Feuerwehrleute das Gebäude halten und das Feuer löschen. Die Sägerei besteht heute noch.
2001Am Siebner Märt brannte im Stock, auf der anderen Seeseite, der Stall nieder. Zum Glück konnte man wenigstens das nahe stehende Haus unbeschadet halten.
2002Ferienhaus-Brand im Allmeindli. Es musste eine lange Transportleitung vom See her aufgebaut werden. Trotz allen Bemühungen brannte das Ferienhaus nieder.
2003Im heissen und trockenen Jahrhundertsommer wurde im August im vorderen Bruchwald durch einen Blitzschlag ein Waldbrand entfacht. Rasch entschieden wir zur Löschung des Feuers einen Helikopter einzusetzen.

Einsatzfahrzeug mit Motorspritze